px_transparent
dampfdusche
Wellness - Dampfdusche bzw. Multifunktionsdusche

Bei Husten, Heiserkeit und Stress... Ab in die eigene Dampfsauna!
Es ist seit dem Altertum bekannt, dass der Dampf auf den menschlichen Körper eine Reihe von wohltuenden Wirkungen ausübt. Deshalb stellen wir Ihnen dieses Produkt vor.

Ausgiebiges, durch Dampf hervorgerufenes Schwitzen begünstigt den Ausstoß von Wasser und schädlichen Stoffen und trägt zur Entgiftung des ganzen Organismus bei.

Die feuchte Wärme stimuliert den Blutkreislauf, entlastet die inneren Organe, erleichtert arthritische und rheumatische Schmerzen, entspannt die Muskulatur, lindert Menstruationsschmerzen und bekämpft den Stress. Der Dampf hilft bei Erkältungen, Bronchitis, Sinusitis und Krankheiten der Atmungsorgane.

Auch für die Schönheit ist die Dampfsauna ein echtes Allheilmittel für den Körper. Und schließlich, aufgrund der Erweiterung der Poren, wird die Haut von allen Unreinheiten befreit, sie wird reiner und weicher.

Die feuchtigkeitsspendende Wirkung des Dampfes macht die Haut nicht nur elastischer, sondern beugt auch Falten vor, schwächt sie ab und bekämpft Zellulitis.

Die Dampfsauna erzeugt innerhalb von drei Minuten Dampf und man kann, je nach Modell, verschiedene Klimastufen wählen, von mild bis sehr warm. Der Dampf verteilt sich schnell und gleichmäßig in der Kabine, so dass die optimale Wirksamkeit der Sauna garantiert wird; der Dampf kann außerdem durch wohltuende Zugaben von Kräutern angereichert werden.

Dank des Schaltdisplays ist es möglich, die Dauer der Sauna entsprechend den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu programmieren.

Weiteres Komfortzubehör: Warmluft-Funktion, mit der die Kabine vorgewärmt wird oder mit deren Hilfe Sie sich nach einer belebenden Dusche schnell trocknen lassen kann, Radio sowie Innenbeleuchtung.
Das Dampfbad – Schwitzen für Schönheit und Gesundheit
das_dampfbad
Der Dampfraum ist mit Feuchte übersättigt, er hat eine Temperatur von 40 - 45 C°. Der Unterschied zwischen Sauna und Dampfbad besteht darin, dass es im Dampfbad keine Schweißverdunstung gibt. Es wird zwar geschwitzt, aber es entsteht keine Kühlung durch Verdunstung. Die Aufheizdauer beträgt nur 8 Minuten. Die feuchtwarme Luft des Dampfbades wirkt sich positiv auf Schleimhäute und Atemwege aus. Vor allem Frauen suchen gerne das Dampfbad auf, weil es für ihre Haut äußerst angenehm ist.

Die Vorteile des Dampfbades

  • kurze Aufheizphase
  • für die meisten Menschen verträglicher als ein Saunagang
  • öffnet die Poren
  • entschlackt den Körper
  • ist schleimhautfreundlich
  • lindert chronische Erkältungen
  • löst Muskelverspannungen
  • regt den Kreislauf an
  • Doppelnutzen als Dusche und Dampfbad (Die modernen Multifunktions- duschen kombinieren Duschvergnügen mit dem Dampfbad)

Insgesamt bietet das Dampfbad körperliche, seelische Entspannung, Stimmungswandel und Leistungssteigerung, Reinigung und innere Entgiftung. Das Dampfbad hat förderliche Wirkung auf den gesamten Organismus, das Herz-Kreislaufsystem und den Wasserhaushalt. Die Abwehrbereitschaft des Körpers gegen Infekte wird gesteigert, ebenso der Abtransport von Ablagerungsstoffen (Entschlackung), indem das durch den Wasserverlust beim Schwitzen eingedickte Blut dem Gewebe und der Muskulatur Wasser entzieht.

Übrigens – es ist ein weit verbreiteter Irrtum, das Wellness–Bäder groß und teuer sein müssen. Wo eine Dusche Platz hat, dort kann auch meist eine "Dampf–Dusche" eingebaut werden.
schwitzen_fuer_schoenheit
Moderne Anlagen lassen sich mit Licht- und Aromatherapie ausstatten. Am besten, Sie informieren sich bei uns. Sie erhalten dann auch gleich die richtigen Tipps und Anregungen für Ihre persönliche WELLNESS–Oase.